Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Computeranwendung und Integration in Konstruktion und Planung (C.I.K.)
| Anne Düchting

Start der Kooperation zwischen RescueLab und TIBRO in Frankfurt

Anfang Oktober kam es in Frankfurt zum gelungenen Zusammentreffen zweier Sicherheitsforschungsprojekte. Das Projekt „Taktisch-Strategisch Innovativer Brandschutz aufgrund Risikobasierter Optimierung“ (TIBRO) hat zum Ziel, das Feuerwehrwesen in Deutschland zu analysieren, auf seine Zukunftsfähigkeit zu untersuchen und Empfehlungen zu geben. Dazu gehört unter anderem die Analyse taktischer Feuerwehrübungen. Die dort gesammelten Erkenntnisse können anschließend in die  Aufstellung von Brandschutzbedarfsplänen einfließen. In der Übungshalle des Feuerwehr & RettungsTrainingsCenters (FRTC) der Feuerwehr Frankfurt wurden zu diesem Zweck mehrere Übungen zur Brandbekämpfung genutzt, um entscheidende Kennwerte zu gewinnen, z.B. die durchschnittliche Zeit, zur Rettung von Personen aus einem brennenden mehrgeschossigem Gebäude. RescueLab bietet unterschiedliche Methoden und IT-basierte Werkzeuge an, um die Protokollierung und Auswertung solcher Übungen zu unterstützen. In RescueLab wird die manuelle Protokollierung über Tablet-Computer durch Sensordaten ergänzt. Anschließend stehen alle Daten synchronisiert für die Auswertung zur Verfügung. Die beiden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekte ergänzen sich dadurch sehr gut und die IT-gestützte Übungsumgebung des RescueLab konnte ein weiteres Mal ihren praktischen Nutzen unter Beweis stellen.

Die Universität der Informationsgesellschaft